2raum_fertig

Die gute alte 2raumwohnung, da weiß man, was man hat. Sagt so mancher. Kennste eins (oder eine?), kennste alle, sagen andere. Wir haben uns mal wieder in der Bude von Inga Humpe und Tommy Eckart umgesehen um uns ein aktuelles Bild zu machen – und siehe da, es ist kein schlechtes.

Wir geben zu, uns nach dem feinen und mit Hits gefüllten Debüt „Kommt zusammen“ (2001) nicht immer in der 2raumwohnung wohlgefühlt zu haben. Zu viel Belanglosigkeiten auf den letzten Alben, zu wenig Druck auf dem Heizkessel. Irgendwann empfahlen wir sogar eine Renovierung. Die hat zwar sechs Jahre (und ein weiteres unbedeutendes Album) gebraucht, dafür isses nun aber echt schick geworden. Wir fragen mal lieber nicht nach dem Mietpreis, der ist ja auch in Berlin nicht mehr ohne.

Schon mit dem kraftwerkigen Intro „Euphonia“ zieht eine gewisse, hm, ja, Euphorie, ins Gebälk. Ganz offensichtlich hat es etwas gebracht, die Wohnung direkt über einen Technoclub zu verlegen. Nach den zuletzt oft zu soften Sounds wummern jetzt so richtig die Bässe von unten. Und anstatt von Akustikgitarren wurden wieder mehr Synthesizer (oder zumindest Laptops) ins Loft geschubst. Ja, zugegeben: „Ich mag’s genau so“!

Dass Inga Humpe eine unverwechselbare Stimme hat, ist unbestritten. Ihre Art des Gesangs ändert sich sicherlich nicht mehr, das ist zwar mitunter etwas monoton, dafür aber eben auch ein Alleinstellungsmerkmal. Die Texte bewegen sich zwischen lakonischen Alltagsbetrachtungen und zwischenmenschlichen Kleinigkeiten, Banalitäten finden sich natürlich auch immer mal, aber als Ausgleich wird dafür gelegentlich charmant verpackte Gesellschaftskritik untergebracht („Sie geht los“).

Aber im Mittelpunkt stehen ganz eindeutig der Bass und der Beat und zwar auf fast allen „Frequenzen“. „Bei dir bin ich schön“ denkt sich der Besucher der neu angestrichenen 2raumwohnung, er fühlt sich „Gut“ dabei, verbringt ein paar „Wunderbare Tage“ und zögert das „Bye Bye Bye“ bis zum letzten Moment hinaus.

Jetzt 2raumwohnung – Achtung fertig bei Amazon bestellen/herunterladen

P.S. Live auf Tour: 26.10. Frankfurt, 27.10. München, 30.10. Köln, 31.10. Berlin, 01.11. Hamburg, 02.11. Leipzig

www.2raumwohnung.de
www.facebook.com/2raumwohnung

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.